Theaterverein

Wenzenbacher Brettl e.V.

 Kongress- und Kulturzentrum Kolpinghaus Regensburg

Über uns...

Wie alles begann...

Das Wenzenbacher Brettl, damals Dorfbrettl existiert bereits seit Anfang des letzten Jahrhunderts, hatte dann
aber in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts die letzte Aufführung und geriet in Vergessenheit.

Als dann die Neugründerin und Theaterbegeisterte Hannelore Doleschal im Jahr 2005 nach Wenzenbach zog, war ihr erster Weg zum Bürgermeister, um sich nach einer Theatergruppe zu erkundigen, bei der sie mitmachen könnte.

Nachdem man ihr aber im Rathaus mitgeteilt hatte, dass so etwas im schönen Wenzenbach nicht existierte, wurde sofort begonnen, eine Gruppe von Schauspielbegeisterten um sich zu scharen und das alte Brettl wieder aufleben zu lassen.

Der Name war dann schnell gefunden – nachdem Wenzenbach inzwischen auch lange den Dorfsein entwachsen war – entstand aus dem alten Dorfbrettl das neue „Wenzenbacher Brettl“.

Schon im darauffolgenden Jahr wurde das erste Stück „Beim Thannecker brennt’s“ im Gasthof Liebl, wo die neue Theatergruppe ihre Heimat gefunden hat, mit großem Erfolg und Zuspruch aus der Bevölkerung Wenzenbachs und Umgebung aufgeführt.

Interessant hierbei ist, dass dies als Reminiszenz an die Gründer des Ur-Brettls genau das Stück war, mit dem sich das alte Dorfbrettl vor über 30 Jahren verabschiedet hat.

 

Bei uns ist die "Freiwillgenkarte" was wert:

Freiwilligenagentur Landkreis Regensburg

Wir sind Mitglied im Verband bayerischer Amateurtheater e.V. und im Bund deutscher Amateurtheater e.V.